Neuzugänge im Team

Es wird immer mehr, wir brauchen mehr Dozenten, und…. haben mit den drei Neuzugängen wieder Leute gefunden, die ins Team passen.

“Wir leben Notfallmedizin” könnte man sagen, und so freuen wir uns, wenn unsere Trainer und Dozenten genau so sind wie wir.

Praxiserfahren, mit Leidenschaft, und der Fähigkeit, das Wissen in unseren erprobten und zertifizierten Kursen strukturiert und unterhaltsam weiterzugeben.

Trocken, langweilig und theoretisch gibt es anderswo.

“Profis trainieren bei Profis”, so wollen wir das!

Willkommen bei uns, Sebastian, Manuel und David!

Dr. Sebastian Bernuth hat als ehemaliger Rettungsassisten den Weg konsequent beschritten und nach seinem Medizinstudium und der klinischen Ausbildung, mittlerweile mit fast fertigem Abschluss als Facharzt für Innere Medizin, wieder zurückgefunden in die Akutmedizin. Als Notarzt weiß er, worauf es ankommt und trainiert auf Augenhöhe mit klinischen und präklinischen Notfallteams speziell in den Kursen ACLS und PALS. Es ist phantastisch, wenn man im Kurs mit ihm arbeitet und zusieht, wie er den Bogen schlägt von Rettungsdienst zu klinischer Versorgung.

Manuel Geis ist in Rettungsdienstkreisen ein “alter Hase”. Mit fast 15 Jahren Einsatzerfahrung und davon über 10 Jahren als Ausbilder in vielen Bereichen ist er unser Ass bei den Notfalltrainings. Mit seinem Schwerpunkt betriebliche Notfallversorgung betreut er bei uns Firmen und Betriebe mit werksärztlichem Dienst und optimiert dort die Versorgungssysteme. Als Praktiker in der Notfallrettung weiß er natürlich auch, was in den ersten 10 Minuten bis der Rettungsdienst übernimmt beim Notfall in der Arztpraxis zu tun ist. Notfalltrainings für Praxen sind mit ihm schlichtweg unterhaltsam, spannend und praxisorientiert.

David, wahrlich unser Feuerwehrmann im Team, ist manchmal hin und her gerissen, auf welches Fahrzeug er steigen soll. Das Tanklöschfahrzeug oder den Rettungswagen. Er ist Brandmeister bei einer Berufsfeuerwehr und war schon zuvor beim Rettungsdienst tätig und hat eine Ausbildung zum Rettungssanitäter absolviert. So ist für ihn die Erstversorgung an Unfallstellen, Notfallorten, im Feuerwehr- und Rettungsdienst ein Leichtes. Mit diesen Kenntnissen vermittelt er souverän Kompetenz in unseren Notfalltrainings für Praxen und First Responder Teams.

Schön, dass Ihr bei uns seit!

Update

Das nennen wir mal konsequent!

Das Team der Praxisanleiter des BRK-Rettungsdienst Würzburg unter der Leitung von Lukas Demling hat sich auf den neuesten Stand gebracht.

An einem knackigen Wochenende mit Refresher-Kurs ACLS und PALS haben sich die Einsatzkräfte, die im täglichen Dienst die Auszubildenden betreuen, ihren Provider-Status erneuert.

So ist neben dem Erhalt der persönlichen Kompetenz auch immer sichergestellt, dass die Betreuer für die Notfallsanitäter-Schüler und Rettungssanitäter am Puls der Zeit sind.

Danke, dass ihr bei uns wart!

Zurück!

Wir freuen uns immer wieder, wenn wir zurückkommen dürfen, also wieder gebucht werden. Dann war es wohl nicht so schlecht!

Spaß beiseite: Wir freuen uns sehr, wenn wir wiederkehrend gebucht werden bei Kunden, denen unser Trainingskonzept gefällt.

Umso mehr freuen wir uns, wenn das über viele Jahre läuft, und auf vertrauensvoller Basis man zusammen arbeitet, um das Notfallmanagement immer weiter zu optimieren.

Wir waren wieder in der Praxis Dr. Nandini Jain in Würzburg, eine unserer ersten Stationen beim Start von ReAlive.

Mit einem tollen Team, neuen ärztlichen Mitstreitern, hat sich sich die Praxisinhaberin Dr. Jain von unserer Trainerin Bettina, selbst Allgemeinärztin und Notärztin, die komplette Besetzung der Praxis wieder auf den aktuellsten Stand bringen lassen.

Wenn wirklich jedes Teammitglied weiß, worauf es im Notfall in den ersten 10 Minuten ankommt, ist das schlichtweg sicher und perfekt.

Vielen Dank für das Vertrauen!

Zwischenfall – ja, aber…

… alles fest im Griff, bis der Rettungsdienst übernimmt.

Wir freuen uns über ein super Notfalltraining mit der Radiologischen Praxis Dr. Miller & Kollegen, Mainradiologie Kitzingen, am Standort Ärztehaus Ochsenfurt.

Alle Mitarbeiterinnen und das ärztliche Personal haben gemeinsam ihre Fertigkeiten in Reanimation mit uns trainiert, Handlungsabläufe für Notfälle besprochen und geübt, sowie intensiv im Team Notfallszenarien im MRT abgearbeitet.

Gerade der Kontrastmittel-Zwischenfall, der per se schon – je nach Stadium der allergischen Reaktion, ein kritischer Notfall sein kann, ist ein nochmals komplexeres Ereignis, wenn er sich im MRT ereignet.

Mit erfahrenen Trainern haben wir Strategien entwickelt, trainiert und optimiert, um bestmögliche Patientenversorgung bei maximaler Sicherheit für Patient und Personal zu garantierten.

Uns hat es Spaß gemacht – Danke für die Einladung.

Fachpraxen aller Art…

… versorgen wir gerne mit Notfalltrainings.

Ob unser bewährtes Schulungskonzept EMC – Notfalltraining für Praxen allgemein, oder angepasst als spezielles Training für die Bedürfnisse von Fachpraxen.

Egal ob Zahnarzt, Radiologie, Dermatologie und eben alles, wo es außerhalb der “üblichen” Zwischenfälle etwas fach-typisches sich als Notfall ereignen kann.

Mit unserem erfahren Stamm an Trainern aus vielen Fachrichtungen ist stets ein Spezialist im Einsatz bei den Schulungen.

Aus der Praxis – für die Praxis!

Das beliebte Duo

Wieder einmal liegt ein Wochenende hinter uns mit dem bewährten Duo der Kurse PALS (Pediatric Advanced Life Support) und ACLS (Advanced Cardiovascular Life Support).

Wieder einmal sind wir sehr stolz, zwei gemischte Teams aus Klinik und Präklinik; vereint im Gedanken, strukturiert im Handeln und dies in einem Kurskonzept, welches es Versorgern im Notfall erlaubt, weltweit mit Kolleginnen und Kollegen aller Länder problemlos zusammen zu arbeiten, mit dem begehrten Zertifikat nach Hause zu entlassen.

Das habt ihr gut gemacht!

Rettungsdienst-Fortbildung für RKT

“Das war ein abwechslungsreicher Tag, nie langweilig und hoch informativ – wir kommen wieder!”, so das Fazit des Leiters der Rettungswache Oberthulba von RKT Rettungsdienst.

Im Rahmen der jährlichen Fortbildung für Einsatzpersonal standen ein Fresh-up der 2020er Leitlinien Reanimation, Vertiefung der Umsetzung der Maßnahmen nach NotSanG sowie Praxistrainings an.

Wir hatten auch Spaß – bis bald!

Notfall in Gebäude 5!

So das Einsatzstichwort für das Notfallteam des werksärztlichen Dienstes des Unternehmens BROSE am Standort Würzburg.

In Ergänzung zu unserem mit dem Team durchgeführten Notfalltrainings sollte nun der Ernstfall geprobt werden.

Interner Meldeweg, Einsatzlogistik, Wege, Funktionsfähigkeit der Erste-Hilfe-Teams im Betrieb sowie die Weiterversorgung durch das Team des werksärztlichen Dienstes und Übergabe an den Rettungsdienst wurden im Rahmen einer Simulation geprüft.

Es hat uns viel Spaß gemacht, nach der langjährigen Zusammenarbeit und dem Ausbau von Konzepten und Versorgungsstrategien im Betrieb nun mit dem Team gemeinsam in einer Simulation alles zu überprüfen, um Bestätigung zu erhalten, ob alles so passt, oder wo noch optimiert werden kann.

Der werksärztliche Dienst kümmert sich um die Gesundheit von fast 2000 Beschäftigten am Standort und ist natürlich auch für die erweiterte Erstversorgung und notfallmedizinische Grundversorgung zuständig.

Und das machen sie wirklich gut.

Das gemeinsame Fazit: Alles bestens gelaufen!

Vielen Dank für die Zusammenarbeit!

Neue Kooperation: Universitätsklinik Frankfurt/Main

Was für ein spannendes, aber auch für uns herausforderndes Wochenende!

Ein Team aus Fachärzten verschiedener Bereichen der Abteilung Kardiologie/Angiologie/Hypertensiologie unter der Leitung und Koordination von Oberarzt Stephan Heyl (Kardiologie) hat sich zusammengefunden um mit Pflegekräften aus dem Bereich ein gemischtes Schulungsteam für die Klinik aufzubauen.

Die Gruppe hat erfolgreich den ACLS-Provider-Kurs absolviert, bei dem die Fallsimulationen dann nochmal mit “einer Schippe obendrauf” inszeniert wurden. Das hochkompetente Team wollte gefordert werden und hat mit hoher Expertise auch komplexe Fälle hervorragend gelöst.

Im Anschluss an den Kurs erfolgte die Weiterbildung zum ACLS-Instructor der AHA durch unser Unternehmen, so dass im Frühjahr 2022 das Team starten kann mit Inhouse-Schulungen, um ein neues Notfallkonzept, Schulungsangebot für Ärzte und Pflegende sowie ein klinikinternes, optimiertes Notfallteam nach dem Ansatz des “Rapid Response Teams” zu etablieren.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Profi-Retter vom BRK

… waren bei uns wieder als Teilnehmer zum PALS-Provider-Kurs der AHA.

Ein sechsköpfiges Team des BRK Kreisverbands Würzburg hat mit Erfolg ein spannendes Wochenende mit viel Input durch kurze Vorträge, Workshops/Skills-Training und über 20 Fallbeispielen hinter sich gebracht.

Und natürlich auch die Abschlussprüfung mit Erfolg gemeistert. Gratulation!

Es war wieder einmal toll zu sehen, wie ein Team zusammenwächst, und übergreifend über Wachen einen gemeinsamen Standard erlernt und umsetzt.

Vielen Dank für den Besuch und viel Erfolg bei der Umsetzung auf Würzburgs Straßen.

Mit dabei: unser Neuzugang im Team, Dr. Sebastian Bernuth, der als begeisterter Rettungsdienstler und aktiver Notarzt unser Team mit seiner Expertise bereichert, speziell im Schwerpunkt Innere Medizin und ACLS-Kurse. Herzlich willkommen!