Notfalltraining Pädiatrie

Vielen Dank sagen wir an die Praxen Dr. Dorothea Schmidt-Colberg in Erlangen, bei denen wir zu Gast sein durften, und an die Kollegen der Praxis Michael Hölzlein-Veh aus Fürth, die gemeinsam ein Notfalltraining mit dem Schwerpunkt Pädiatrische Notfälle und allergischer Zwischenfall mit uns absolvierten.

Es hat uns viel Spaß gemacht, und auch für die beiden Praxen war es ein tolles Zusammentreffen.

Banner_PALS

Quer durch die Republik

Ja, tatsächlich – unsere Teilnehmer/-innen fahren wirklich von ganz schön weit her zu uns. Nicht selten auf Empfehlung.

Wir hatten am Wochenende wieder viel Spaß und gemeinsamen Lernerfolg bei voller Besetzung: zwei PALS-Kurse gleichzeitig!

Und immer wieder lernen wir tolle neue Leute kennen und tauschen uns aus. Nicht nur wir vermitteln Wissen und Können, sondern bekommen auch immer wieder im Austausch Tipps & Tricks.

Das ist das Schöne bei den sehr praxislastigen Kursformaten – Hands on! Und immer wieder…. das kann man hier und da noch besser machen. Aber nur gemeinsam!

Vielen Dank an die super Truppe; DANKE, dass ihr bei uns wart!

In der Kurstadt Bad Kissingen…

… sind wir öfter. Ob in den Kliniken, Reha-Einrichtungen oder in Praxen.

Heute sind wir gerne der Einladung in die Praxis von Dr. Martin Fitzke gefolgt.

Ein nettes und engagiertes Team hat mit viel Elan ein Notfalltraining mit unserer Kollegin Marina absolviert.

Wie immer – von den Basics, über Reanimation zu den “üblichen” Notfällen. Nicht zu kurz kommt bei uns natürlich die Begehung der Praxis mit Verbesserungsvorschlägen für den Ablauf im Notfall sowie der Equipment-Check. Und bei der Runde “sonst noch Fragen?” werden natürlich noch paxisspezifische Fragen geklärt.

DANKE für die Einladung!

Wieder bei Freunden

Wir haben uns sehr gefreut, nach “Zwangspause” wieder bei unseren Kollegen von Strätz FN Medizintechnik in Estenfeld unser Notfalltraining EMC als offene Veranstaltung durchführen zu können.

Der Andrang war groß – viele Praxen haben während der “Corona-Zeit” die Notfalltrainings aussetzen müssen und holen nun nach; kleinere Praxen nutzen gerne die Möglichkeit auch einzelne Teilnehmer/-innen flexibel zu den Kursen nach Estenfeld zu schicken.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Trainings!

Immer schön lächeln!

Super! Wieder einmal folgten wir einer Einladung in die zahnärztliche Praxis Markus Bartram & Kollegen, Zahnärzte am Kai, nach Würzburg.

Zahnarzt Würzburg am Kai (zahnaerzte-am-kai.de)

In regelmäßigen Abständen trainiert das Team die Notfallversorgung in der Praxis, vertieft die Kenntnisse und absolviert mit unseren Trainern ein Reanimationstraining.

Wenngleich Notfälle im zahnärztlichen Bereich selten sind, so sind doch alle Patienten “auch nur Menschen”, und wenn im Bereich der Dentalversorgung nicht nur die seltenen Reaktionen wie Kollaps, allergische Reaktion auf ein Lokalanästhesthetikum ein Thema, sondern auch alles, was allgemein passieren kann. Ob Schlaganfall, Blutdruck-Entgleisung, Hypoglycämie und anderes mehr.

Durch das Training ist das Team rundherum gut vorbereitet auf Alles, was da kommen kann.

Toll gemacht!

Und Danke für die tolle Instagram-Story!

Rundherum in guten Händen

Wir freuen uns immer, wenn auch Allgemeinärztliche Praxen mit langjähriger Erfahrung nicht einfach glauben oder hoffen, dass man auch im Notfall, der sicherlich im Praxisalltag nicht zum täglichen Geschäft gehört, schon irgendwie zurecht kommen wird, sondern sich auf diese Ausnahme vorbereiten.

Es gilt. die ersten 10-15 Minuten bis der Rettungsdienst übernimmt das Wichtige, Richtige und Notwendige zu tun – nicht mehr, nicht weniger.

Gerne bereiten wir Praxen darauf vor. Kein Schnickschnack, sondern das, was zählt, ist der Inhalt unseres Notfalltrainings für Praxen.

Auf Augenhöhe bringen unsere Trainer die notfallmedizinischen Basics zu den Teams von Praxen aller Art.

Vielen Dank an die Praxis Singer in Giebelstadt, die die Sichtweise mit uns teilt, und uns eingeladen hat, um sich vorzubereiten auf den Notfall in der Praxis. Uns hat es viel Spaß gemacht!

Abrundung nach unten

Wir haben die Kolleginnen und Kollegen der Praxis Dres. Löhr & Bläsi schon mehrmals auf notfallmedizinischen Fortbildungen getroffen.

Anscheinend hat es gefallen, wie wir in den hochrangigen Kursen der Notfallversorgung in den AHA-Kursen zeigen, wie man strukturiert im Akutfall vorgeht.

Wir freuen uns daher sehr, dass die Ärzte auch ihr Team integrieren und nach Besuch von Kursen bei uns nun die leitlinien-basierte und strukturierte Versorgung vor Ort in ihrer Praxis mit ihrem Team, begleitet von unseren Trainern, üben und umsetzen.

Notfallversorgung ist Teamarbeit. Das wird in der Praxis von Dr. Christa Bläsi und Dr. Klaus Löhr gelebt und praktiziert. So soll es sein!

Hausarzt Eisingen

Kurz und knackig der Name der Praxis, aber das Programm ist umfangreich:

Die Allgemeinärztliche Praxis Dr. Hübner kümmert sich um alle Belange der Patienten und Patientinnen aus Eisingen und Umgebung.

In den modernen Praxisräumen werden auch erweiterte Leistungen geboten, so dass durch das umfangreiche Portfolio ein großer Querschnitt durch alle Alters- und Patientengruppen entsteht.

“Da kann schon mal was passieren, und darauf wollen wir vorbereitet sein”, so das Team. Gesagt – getan – Notfalltraining EMC bei ReAlive gebucht.

An einem Nachmittag haben wir gemeinsam mit dem Team die Basics der Notfallversorgung auf den aktuellsten Stand gebracht und die notwendigen Erstmaßnahmen zielgerichtet und zeitoptimiert geschult. Natürlich einschließlich Reanimationstraining, Check der Ausrüstung und Beratung, und das ganze natürlich mit Zertifikat für das Qualitätsmanagement, welches mittlerweile in fast allen Praxen Standard sein muss und auch ein Notfalltraining, je nach QM-Konzept in unterschiedlichen Abständen und Umfang, fordert.

Danke für die Zusammenarbeit an diesem Tag!

Neurologie & Psychiatrie

Das sind die Schwerpunkte der Praxis Dr. Jens Umminger in Ochsenfurt.

Aber der Zwischenfall jeglicher Art in der Praxis ist nicht “aus den Augen”; so hat das Team um den Praxisinhaber sich auf den aktuellsten Stand der Notfallversorgung für die ersten 15 Minuten bis zur Übergabe an den Rettungsdienst vorbereitet.

Uns hat es Spaß gemacht in kleiner Gruppe intensiv zu trainieren: Ersteinschätzung, Notfallversorgung, Reanimation und notfallmäßige Erstbehandlung akuter Fälle wurden besprochen und geübt.

Vielen Dank für die Einladung!

Update, bitte!

Wir freuen uns immer, wenn Teilnehmer der Kursformate PALS oder ACLS konsequent am Ball bleiben und das im zweijährigen Abstand empfohlene Kursformat “Refresher” besuchen.

Für alle diejenigen, die berufsbedingt einen aktiven Status haben müssen ist dies notwendig, z. B. beim Einsatz im Ausland, auf internationalen Schiffen oder auf Wunsch des Arbeitgebers als angeforderte Qualifikation.

Aber auch in Eigenregie und mit einfach nur Interesse ist ein Update immer gerne wieder mal gebucht – so auch von einem Team des Rettungsdienstes des Bayerischen Roten Kreuzes in Würzburg.

Wir haben uns sehr gefreut mit einer gemischten Truppe verschiedener Wachen aus Stadt und Landkreis Würzburg einen Kurs “PALS-Refresher” am Wochenende durchzuführen.

Im eintägigen Kurs gibt es nochmals eine Wiederholung der wichtigen Themen, Infos über Neues in der Versorgung der kleinen Patienten und nach diesem kurzen Update geht es schon an die Fallbeispiele. Hinsetzen geht dann nicht mehr – hands on!

Vielen Dank, dass ihr bei uns wart!