Wichtige Hinweise für unsere Teilnehmer/-innen im Rahmen der Corona-Pandemie

Ab Februar 2021 finden – unter strenger Beachtung der entsprechenden behördlichen Auflagen – die Präsenz-Schulungen bedingt statt. Einzelheiten erfahren Sie zeitnah zu den jeweiligen Kursen und Seminaren. Maßgeblich ist für uns die Bayerische Infektionsmaßnahmenschutzverordnung (BayIfSMV), in der jeweils aktuellen Fassung sowie unsere Abstimmung mit der zuständigen Gesundheitsbehörde. Die Regularien gelten in Verbindung mit dem Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG).

Aufgrund der aktuellen Lage möchten wir darauf hinweisen, dass unsere Kurse, wenn zulässig, nur unter den folgenden, unten dargestellten, Auflagen und Maßnahmen durchgeführt werden, bei denen Ihre Mitwirkung zum Eigenschutz und zum Schutz des Teams unumgänglich ist.

Des weiteren unterliegt jeglicher Kurs der zwingenden Anwendung unseres aktuellsten, aktuell abgestimmten Hygienekonzepts für unser Unternehmen – derzeit gültig in der Version 1.8 vom 18.06.2021 – und wird nur unter Einbezug dessen durchgeführt. Das Hygienekonzept gilt in Kombination mit unserer Hausordnung und wird im Rahmen des Hausrechts von Teilnehmenden eingefordert zur Einhaltung und Mitwirkung. Es gelten im weiteren diesbezügliche Elemente unserer Teilnahmebedingungen.

Dies folgende Auflistung ist nur eine kurze Zusammenfassung zu Ihrer Orientierung. Verbindlich ist das Hygieneschutzkonzept als solches, dessen Elemente und deren Umsetzung durch den lehrgangsleitenden Mitarbeiter von ReAlive mit Ihnen vor Kursbeginn besprochen wird. Eine ausgedruckte, einsehbare Form liegt aus.

Relevante Punkte in Zusammenfassung zu Ihrer Information:

  • Zugangsvoraussetzung zu den Kursen im organisatorischen Sinne im Rahmen des Gesundheitsschutzes ist ein negativer COVID-Abstrich, mindestens Antigen-Test, nicht älter als 48 Stunden vor Kursbeginn. Dies gilt für unser Personal ebenso. Alternativ gilt ein kompletter, nachgewiesener Impfstatus.
  • Es herrscht während der Kurse in unseren Räumen konsequente Maskenpflicht, Typ FFP-2.
  • Desinfektionsmittelspender stehen bereit; bitte nutzen Sie diese.
  • Sofern Sie Ihre persönliche Maske (zwingend: FFP-2) vergessen haben, halten wir für Sie Material bereit.
  • Unsere Kursräume sind entsprechend den maximalen Personenzahlen dimensioniert, ebenso die Bereiche für das Catering, sofern angeboten und zulässig. Für eine ausreichende und regelmäßige Lüftung der Räume wird gesorgt.
  • Die Kurse werden mit maximal 12 Teilnehmer durchgeführt.
  • Mindestabstände können daher während der theoretischen Unterrichtsphase sowie in den Pausen problemlos eingehalten werden.
  • Unser Kursmaterial wird zwischen den praktischen Kursinhalten regelmäßig desinfiziert, zudem stellen wir für alle praktischen Übungen Einmalhandschuhe zur Verfügung, die Sie bitte konsequent nutzen, um evtl. Kreuzkontaminationen zu vermeiden.
  • Symptomatische/erkrankte Teilnehmer mit z. B. Erkältungssymptomen oder anderen charakteristischen Symptomen nach allgemeinem Standard der Einschätzung für einen Infektionsverdacht sind für den jeweiligen Kurs nicht zugelassen. Dies gilt gleichlautend für unsere Mitarbeiter.

Unsere Trainer und Mitarbeiter sind gehalten, die entsprechenden Maßnahmen umzusetzen und zu überwachen, bzw. die Auflagen durchzusetzen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir hierzu auch konkret Hinweise und Aufforderungen aussprechen im Interesse aller Anwesenden während unserer Schulungen. Im Einzelfall bei Zuwiderhandlungen im Sinne der Hygienekonzepts müssen wir uns vorbehalten, Teilnehmende von der Veranstaltung zu verweisen.

Bleiben Sie gesund!