Rettungsdienst & Präklinik

Grundlagen, besondere Einsätze, Fortbildung und zertifizierte Kurse. Garantiert etwas für Jeden!

Unsere Trainer und Referenten sind langjährig erfahrene Einsatzkräfte und Spezialisten in ihrem Bereich. Wir wissen, wovon wir reden und wie es geht!

Pharmakologie im Rettungsdienst

Sie erlernen alles Relevante für die sichere Verwendung der gängigen Medikamente und Wirkstoff-Gruppen im Rettungsdienst und der Notfallversorgung. Beleuchtet werden die Medikamente für die Bereiche Innere, Schmerztherapie, Narkose und zur Behandlung fast aller Notfallbilder in der Akutversorgung.

Der akut intoxikierte Patient (im Rettungsdienst)

Strukturierte Erstversorgung und Evaluation der möglichen Gifte steht hier im Mittelpunkt. Neben einem Überblick über die häufigsten Vergiftungen wird besonderes Augenmerk auf das Erkennen auch der nicht alltäglichen Fälle gelegt. Ein strukturiertes Befundungs-, Diagnostik und Versorgungskonzept wird besprochen, um diesen Fällen den Schrecken zu nehmen.


Maschinelle Beatmung im Rettungsdienst

Beatmungspflichtige Patienten zu versorgen ist eine komplexe Aufgabe im Rettungsdienst. Nicht nur in der Intensivverlegung, sondern auch in der regulären Rettung. Die Technik ist hoch entwickelt, aber auch komplex. Wir schulen für den Einsatz differenzierter Beatmungstherapien in der Notfallrettung für viele Situationen. Die Simulation erfolgt am Beispiel des MEDUMAT transport.

Strukturierte Notfalluntersuchung

Das Erkennen von kritischen und potentiell bis höchst instabilen Patienten, aber auch eine zügige Befunderhebung bei “leichten” Fällen sind grundlegende Kenntnisse, die in diesem Seminar am Konzept eines innovativen Patienten-Assessments mittels ABCDE-Systematik und strukturierter Anamnese-Erhebung. Sofortinterventionen sowie differentialdiagnostische Überlegungen zur Diagnosefindung werden trainiert und besprochen.

Grundkurs EKG – Ableitung und Interpretation

Dieses Seminar bringt alle Inhalte zur Anwendung und Interpretation eines EKGs in der Notfallmedizin. Von den Grundlagen über Ableitungstechniken zur Rhythmus-Interpretation. Einschließlich Details und Besonderheiten bei Infarkten und auch komplexeren Herz-Erkrankungen und Rhythmusstörungen.


Basiskurs Traumaversorgung – Behandlung Schwerverletzter

 In diesem Kurs geht es um grundlegende Versorgungsansätze, Immobiliation, Blutungskontrolle und Atemwegssicherung. Zielsetzung ist ein sicheres Beherrschen der Basis-Versorgung bei jedem kritischen Traumapatienten. Bewusst werden umfangreiche Theorie und tiefgreifendes Hintergrundwissen – auch aus Zeitgründen – hier nicht geboten, sondern der Fokus auf Handlungskompetenz gelegt.


ACLS –Advanced Cardiovascular Life Support (AHA®)

In Kleingruppen (1 Trainer/6 Teilnehmer) werden intensiv Teamarbeit, Kommunikation und wichtige Versorgungsstrategien bei kardiovaskulären Notfällen mit Schwerpunkt Reanimation trainiert. Ideal für Rettungsdienste, Ärzte und Notaufnahme-Personal oder Intensivpflege-Teams.

PALS –Pediatric Advanced Life Support (AHA®)

In Gruppen bis zu je 6 Teilnehmern werden simulierte Notfallsituationen bei Kindern algorithmus-basiert systematisch trainiert, um für die speziellen kindlichen Notfälle handlungskompetent zu sein. International anerkannter Kurs für inner- und außerklinische Notfallteams.

BLS – Basic Life Support (AHA®)

Grundkurs für medizinisches Fachpersonal mit Basismaßnahmen der Reanimation, einschl. Anwendung der Defibrillation und somit Einstieg in das internationale Kurskonzept der American Heart Association. Sie können Aufbauen mit Kursen der erweiterten Notfallversorgung ACLS und PALS.  Der Schwerpunkt liegt auf dem Erkennen lebensbedrohlicher Zustände und hochwertiger Herz-Lungen-Wiederbelebung.