Volle Power aus allen Rohren – AHA BLS-Provider-Kurs bei der PORSCHE Werkfeuerwehr

Das kann man einfach nicht anders sagen! Nicht nur, dass die Fahrzeuge der Porsche AG richtig Power haben, auch die Einsatzkräfte der Werkfeuerwehr haben “richtig Feuer”. Top! Die Rettungssanitäter der Werkfeuerwehr der Porsche AG stellen nicht nur den Brandschutz sicher, sondern agieren auch als First Responder bei medizinischen Notfällen. Mit viel Engangement haben die Männer der Feuerwehr den Kurs BLS-P bei uns bestritten mit top Ergebnis in der Prüfung. Der BLS-P ist im Kern der Basic Life Support Kurs der American Heart Association, der bei uns um Module Atemwegssicherung, EKG-Kunde und Grundlagen Pharma für die Reanimation ergänzt wird. Hinzu kommt ein kompaktes Training in der Art der ACLS-Trainings, so dass sich BLS-Provider nahtlos in Reanimationsteams nach ACLS-Standard einfügen können. Mehr dazu: http://re-alive.de/bls-p-basic-life-support-aha-prehospital-speziell-fuer-rettungsdienste/

Fit für den Notfalldienst

… sind jetzt wohl alle Teilnehmer/-innen unseres Kurses mit gleichem Namen. Mit dem Schwerpunkt auf dem kassenärztlichen Notfalldienst, aber auch Blick auf die alltäglichen mehr oder minder kritischen Situationen ging es an einem Wochenende quer durch (fast) die ganze Bandbreite der Medizin, zumindest in den Disziplinen, die von “akuter” Relevanz im Notfalldienst sind. Engagierte und namhafte Referenten boten aus ihren Fachgebieten griffige Referate zu den Themen ihres Gebietes, so z. B. Dr. Hans Molitor, der durch den Bereich Neurologie führte und auch interessantes Hintergrundwissen vermittelte, Dr. Thomas Tatschner von der Rechtsmedizin der Uni Würzburg, der das Thema Leichenschau und Todesfeststellung, wenngleich es dem Anlass nach betrüblich ist, spannend und launig gar vermittelte. Begleitet wurden die Vorträge und Referate von Praxis-Trainings unter Anleitung erfahrener Trainer und Tutoren aus dem Bereich Akutmedizin, so dass nun Reanimation von Erwachsenen und Kindern, Atemwegssicherung, verschiedene Medikationswege und vieles mehr kein Problem mehr sein sollten. Abgerundet und umrahmt wurde der Kurs durch mehrere Falldiskussionen, die, wie auch die Trainings, in Kleingruppen durchgeführt wurden, unter Moderation von z. B. Bettina Ernst, Allgemeinärztin und OÄ Akutgeriatrie oder Dr. Julian Riemensperger, OA Kardiologie, welche die Teilnehmer zum Wissenstransfer anregen sollten und unter dem Gesichtspunkt des Clinical reasoning stattfanden. Im Bereich der Allgemeinmedizin konnten wir auf Dr. Matthias Heckel, Lehrbeauftragter der Uni Würzburg für den Bereich Allgemeinmedizin, zählen, der wertvolle Tipps gab in seinen Vorträgen. Auf großes Interesse traf auch der Vortrag von Dr. Sebastian Schiel, Chefarzt der Palliativmedizin am Klinikum Fulda zum Thema seiner Fachdisziplin. Eine tolle Ergänzung des Teams der Referenten und hervorragende Information im Bereich Innere Medizin bekamen sowohl Teilnehmer und wir durch Dr. Sabrina Ott vom MZEB Würzburg, die als Internistin und Intensivmedizinerin das Thema “Akuter Thoraxschmerz” fachkundig vortrug. Die Liste der Referenten und Trainer ist lang und traf wohl den Geschmack der Teilnehmer in Sachen Inhalt und Art der Wissensvermittlung. Es blieben wohl keine Fragen offen. Vielen Dank für den Besuch. Ein Rückblick in Bildern hier, und der nächste Kurs, der folgt. Im Herbst! Es hat Spaß gemacht, deswegen… gleich noch einmal!

Notfalltraining Praxis Schönfeld, Murrhardt

Auf den neusten notfallmedizinischen Stand hat sich das Team um die Doktores Schönfeld in Murrhardt-Fornsbach gebracht. Mit viel Engagement, Spaß und Teameinsatz wurden viele Notfallszenarien trainiert, die Herz-Lungen-Wiederbelebung perfektioniert und Praxisabläufe für den Notfall simuliert, was einfach war, denn die Praxis hat sich bereits im Vorfeld gut auf Notfälle in ihrem Management vorbereitet. Vielen Dank für das tolle Training bei Euch!  

Fit für den (kassenärztlichen) Notfalldienst

Es geht bald los: 15.-17. Februar 2019 in Würzburg. Jetzt noch Plätze sichern! In nur 2,5 Tagen erlernen Sie alles Relevante für Ihren (Bereitschafts-)dienst. Update und Vorbereitung in einem. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei uns. Kompakte Vorträge geben zuerst grundlegenden Überblick. Danach besprechen wir praxisrelevante Fallstricke, zeigen Entscheidungshilfen auf und erläutern Warnzeichen, die abwendbare gefährliche Verläufe erkennen lassen.
Im Training unter Anleitung erfahrener Praktiker aus dem hausärztlichen Fachbereich und erfahrener Kräfte aus der Notfallversorgung erlernen Sie alle relevanten Maßnahmen zur Überbrückung der kritischen Minuten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Mehr dazu: www.re-alive.de/DVTC

Kongkret Kongress- & Eventmanagement mit neuer Homepage

“Alter” Partner mit neuer Homepage: Wir gratulieren unserer Kollegin Ute Götz zur neuen Homepage. Ute und ihr Team sind Full-Service-Partner für die Organisation, Planung und Umsetzung von Kongressen und Tagungen. Viele renommierte und interessante Kongresse und Tagungen, die wir auch teilweise besuchen mit unseren Trainern, werden von Kongkret organisiert. und Einfach mal reinschauen: https://www.kongkret.de/

VERAH/NäPa – Notfall-Refresher 2019

… und wir sind wieder mit dabei! Es macht uns sehr viel Spaß und wir sind ein bisschen stolz darauf, dass wir auch 2019 für den Deutschen Hausärzteverband, genauer das Institut für hausärztliche Fortbildung wieder schulen dürfen.

VERAH steht für “Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis”. Dabei handelt es sich um speziell ausgebildete medizinische Fachangestellte (MFA), die durch eine Zusatzausbildung auch Hausbesuche und delegierbare hausärztliche Tätigkeiten übernehmen können. Auf diese Weise wird die Hausarztpraxis als Ort der medizinischen Versorgung gestärkt, die berufliche Zufriedenheit der MFA gesteigert und der Arzt entlastet. Die Kernkompetenzen einer VERAH sind Casemanagement, Präventionsmaßnahmen, Gesundheitsaufklärung, Technik-, Praxis- und Besuchsmanagement sowie Wundversorgung. Im März 2018 wurde die 10000. VERAH in Deutschland zertifiziert.

Einige Eindrücke eines Notfall-Refresher-Trainings gibt´s hier zu sehen:

BST – Basis-Notfalltraining bei Strätz FN Medizintechnik

Unser Notfall-Kompaktseminar BST – Basic Skills Training bei Strätz Medizintechnik in Estenfeld: Service hoch3

Wir freuen uns immer über die Nachmittags-Kurse bei unserem Partner Strätz, wo wir mehrmals im Jahr das Seminar für deren Kunden als Basis-Notfallschulung anbieten. In nur einem halben Tag geht es einmal quer durch die Grundlagen der Notfallversorgung – Erstbefund, Patienteneinschätzung, Indikationsstellung für Alarmierung des Rettungsdienstes, Einleitung von Erstmaßnahmen werden besprochen und geübt und sind die Basics. Zügig geht es mit viel Action zur Reanimation, auch mit Einsatz von Automatischer Externer Defibrillation,  Equipmentkunde und der Besprechnung von Notfallbildern.

Uns hat´s Spaß gemacht und wir finden das ist ein klasse Service für die Kunden von Strätz – und das kompakt und preiswert. Nächster Termin: 20.03.2019, 14:00 – 17:30 Uhr in Estenfeld

Auftakt 2019 – PALS-Kurs der AHA in Würzburg

Higher emotions, higher education, high class scenario training: Der erste Kurs im neuen Jahr mit gleich ganz hohem Anspruch an Trainer und Teilnehmer. Vorweg – beide Seiten haben es gut gemacht! (so beide Seiten übereinander). Ein Team aus Kinderärzten und Anästhesisten, unterstützt von Fachpersonal aus der Intensivpflege hat sich 2 Tage dem anspruchsvollen AHA PALS-Kurs gestellt. In 24 Fallbeispielen wurde nach Absolvierung von interessanten Skillstations der Bereiche BLS, Airway-Management und Gefäßzugang (fast) jeder erdenkliche präshospitale, aber bei der Gruppe natürlich auch innerklinische Notfall mit Kindern trainiert und besprochen. Flankiert wurde dieser besondere Kurs mit lauter Spezialisten aus der Pädiatrie von einem Ausflug in die Neugeborenen-Versorgung. Uns hat es gefordert, aber wahnsinnig Spaß gemacht mit euch zu arbeiten. Kommt gut nach Hause – Danke, dass Ihr bei uns wart!

Seien Sie vorbereitet: Seminar “Prävention Gewalt in der Praxis” mit Strätz FN

Die Informationen über Vorfälle mit Gewalt gegen Ärzte und Praxismitarbeiterinnen oder Personal in Kliniken häufen sich. So berichtete auch im Mai 2018 das Ärzteblatt: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/94982/Gewalt-in-Arztpraxen-alltaeglich. Den Zahlen folgend berichten 25% der Ärzte, sprich jeder vierte, von mindestens einem Gewaltereignis während des Berufslebens.

Mit unserem Partner Strätz FN Medizintechnik in Estenfeld bieten wir ein Seminar, um sich mit der Problematik auseinander zu setzen. Beginnend bei Kommunikationsstrategien, über das Erkennen gefährlicher Situationen, bis zur konkreten Selbverteidigung. Alles dabei.

Einfach mal schauen. Anmeldung direkt bei Strätz: https://www.straetz-medizintechnik.de/index.php/2018/12/13/22-05-schulung-vorbereitet-sein-auf-gewalt-in-der-arztpraxis/

Viel Erfolg und Danke für das tolle letzte Jahr!

Wir sagen “DANKE” für fast 100 spannende Schulungen, Seminare, Workshops, den Spaß mit unseren Teilnehmern, Freunden und Partnern und den Erfahrungsaustausch im vergangenen Jahr.

Für das neue Jahr wünschen wir euch allen viel Erfolg und alles, was ihr euch wünscht! Auf ein erfolgreiches neues Jahr!